Sie sind nicht angemeldet.

NSX-Manny

Anfänger

  • »NSX-Manny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 28. September 2006

Mein Auto: NSX NA1 / Civic 2.2CTDI Executive

  • Nachricht senden

1

Freitag, 23. November 2018, 15:34

Suche AEM frei Programmierbares Steuergerät für NSX

Suche ein frei Programmiebares Steuergerät von AEM für NSX bitte alles anbieten....
Ob neu oder funktionstüchtiges gebrauchtes

austrian type-R

Fortgeschrittener

Beiträge: 509

Registrierungsdatum: 29. Juni 2010

Mein Auto: NSX, parts, tuning

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 04:53

Hi.

Was hast du bei deinem Motor alles geändert um ein freiprogrammierbares zu nutzen? Wer stimmt es ab?

Lg
Christian
www.atr-racing.com NSX und ITR Ersatzteile, Import Tuningteile, oem Honda Teile

NSX-Manny

Anfänger

  • »NSX-Manny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 28. September 2006

Mein Auto: NSX NA1 / Civic 2.2CTDI Executive

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 16:57

Der Motor wird komplett generalüberholt mit Schmiede Kolben, er wird auf Übermaß Aufgehont, die Kolben werden mit denn Original Titan Pleuelstangen verbaut und Kurbelwelle gewuchtet.Metaldichtung... und was alles dazugehört Höhere Verdichtung , Stärkere Ventil Feder verbaut, Ein-Auslässe werden poliert, und paar Kleinigkeiten werden noch gemacht. Ich wollte die Nockenwellen auch Schärfer Schleifen lassen! Aber das würde mir abgeraten für denn Motor so!! Und mir gesagt das ich lieber ein Freiprogrammierbares Steuergerät besorgen soll und sie würden 40-60PS mehr rausholen ohne das der Motor sehr mehr belastet wird! Eher schonender wie Scharfe Nockenwellen verbaut werden würden. Persönlich kenne ich denn Mann nicht der Programmiert er Programiert die ganzen Turbogarage Fahrzeugen und hat viel Erfahrung auch mit Sauger Motoren . So suche ich ein freiprogrammierbares Steuergerät jetzt.

austrian type-R

Fortgeschrittener

Beiträge: 509

Registrierungsdatum: 29. Juni 2010

Mein Auto: NSX, parts, tuning

  • Nachricht senden

4

Montag, 4. Februar 2019, 08:47

Also das mit den 40-60PS ohne die NW upgrade ist kompletter Humbug. Das ist nicht möglich, ganz einfach. Mit dem AEM und Serienmotor bekommst du im mittleren Drehzahlberech um die 10PS, aber oben raus genau gar nichts. Das weiß ich, weil wir das schon vor X Jahren probiert haben mit einem AEM V2 übrigens. VORHER und NACHHER Dynolauf am selben Tag am gleichen Dyno. Durch die höhere Verdichtung bekommst du ein bisschen mehr Drehmoment und eine Hanbdvoll PS dazu.

NW umschleifen ist deshalb nicht die erste Wahl, weil der Grundkreis abgeschliffen werden muß. Ich kopiere hier gerade Comptech Wellen und Toda C Wellen nach, ausden Vollen gefräst. Dazu braucht man auch immer einstellbare NW Räder und der Tuner muss genau wissen was er dann macht. Steuerzeiten einmessen, usw...

Stärkere Ventilfedern wozu? Das bringt dir überhaupt nichts, ohne schärfere Wellen. Wenn du die Wellen Serie belässt, dann lass auch den Ventiltrieb Serie. Alles was nicht oem ist, ist einfach eine Fehlerquelle mehr, selbst wenn du das Beste vom Besten im Nachbau kaufst. Mehr Drehzahl als 8000 ist auch nicht Sinnvoll, da du oben raus auch mit einem anderen ECU nicht mehr Leistung machst. Das geht auch kaum mit schärferen Nocken, denn der FLaschenhas ist der Ansaugkrümmer. Selbst mit meinen TODA C flacht die Leistung hin zu 8000 ab. Darum verbaue ich bald ITBs.

Welche Kolben verwendest du? Du mußt das Pleuelauge aufweiten und eine Messingbuchse reinmachen lassen. Ich habe überall Wisecos verbaut, auch in den Strokermotoren. 90,5mm und 93mm (für den 3,2 in Verbindung mit anderen Zylinderbuchseneinsätze) mit 11,5:1 habe ich auch auf Lager.

Du verfolgst doch bestimmt ein wenig meinen NSX Aufbau mit den ganzen Motormodifikationen der letzten Jahre. Ich denke nicht das in Europa irgend jemand so viel ausprobiert hat in letzter Zeit. Aus der Erfahrung raus kann ich dir das alles so bestätigen.

Mit meinem alten Rennmotor (den ich dann 2017 nach Australien verkauft habe) hatte ich 348PS mit Comptech Nockenwellen, verstellbaren NM Rädern, AEM V2, größere Injectoren, Taitec Abgasanalge, SARD Cats, oem Airbox (nach viel testen war diese mit Abstand die Beste), usw....

Ein anderer C30 mit ITBS und TODA VTEC Killer cams machte 380PS. Nach modifikation der ITB Trichter und dem Bau einer Airbox macht der aktuell 417PS aus 3 Liter. Dieser Motor läuft in Wien in einem S2000 für Rundstreckenrennen. Mein 3,5er mit Serien IM aktuell 392PS. Mit ITBs dann ca. 460PS. (ist das Ziel).

Ohne Wellen, keine Mehrleistung. Mehrleistung entsteht nur wenn du mehr Luft in den Motor bekommst und ohne Aufladung geht das nur über Nockenwellen und deren Steuerzeiten. Dann natürlichüber Ansaugung, Krümmerdesign und auch Drehlzahl.

Zur Zeit baue ich einen ähnlichen Motor in einen NSX aus Frankreich ein, der bekommt nocht eine ITB mit Airbox. Sollte dann so um die 360-370PS haben.

PS: Du brauchst immer ein freiprogrammierbares ECU wenn du schärfere Wellen verbaust und auch NW Räder. Entweder Wellen oder ECU funktioniert so nicht. Zwei Breitbandlambdasonden brauchst du auch noch. Ich verwende Zeitronix.


Ich habe auch alle oem Lager in den diversen Farbcodes auf Lager. Einige sind nicht mehr Lieferbar.

Schreib mit doch mal am besten eine EMail mit Teilen die du brauchen könntest und ich mach dir ein unverbindliches Angebot: office@atr-racing.com

Würde mich freuen,
Christian
www.atr-racing.com NSX und ITR Ersatzteile, Import Tuningteile, oem Honda Teile

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher