Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HondaBoard.de .com .net .org .info das Hondaforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

austrian type-R

Fortgeschrittener

Beiträge: 440

Registrierungsdatum: 29. Juni 2010

Mein Auto: NSX, parts, tuning

  • Nachricht senden

161

Mittwoch, 4. November 2015, 07:32

Du hast einen 350Z und einen NSX? Wie ist das zum Vergleich wenn der eine und selbe Fahrer diese 2 Auto szur Verfügung hat? Der Z ist ja eher eine lahme Ente verglichem zum NSX. Das ist nicht nur am Papier so, sondern hat sich auch in der Praxis gezeigt. 1 Sekunde langsamer bei den 1/4 Meile Rennen und am Eurospeedway 3 Sekunden langsamer mit Semis zum NSX. Würde mich echt interessieren wie du das siehst.
www.atr-racing.com NSX und ITR Ersatzteile, Import Tuningteile, oem Honda Teile

nsxray

Profi

Beiträge: 780

Registrierungsdatum: 27. März 2010

Mein Auto: NSX, 350Z, vierrädrige Edelstahlspüle und jetzt noch´n Smart ;-)

  • Nachricht senden

162

Sonntag, 8. November 2015, 01:41

tja, net so einfach. Die Wagen kann man schlecht miteinander vergleichen, das würde ihnen nicht gerecht, denn konzeptionell sind sie ja ziemlich verschieden. Beim NSX wurde geklotzt und an nix gespart, beim 350Z wurde gekleckert und gespart - Kampfpreis um die 40.000 EUR - Großserienteile und Baukasten eben.
der NSX wiegt 1360 kg vollgetankt, der 350Z so um die 1600 - allein das ist schon eine Welt.

Außerdem habe ich an beiden jeweils einen Kompressor, aber auch jeweils unterschiedliche: einmal Schraubenkompressor und einmal Zentrifugalkompressor. und der Hubraum ist unterschiedlich - 3.0l zu 3,5l - was sich durchaus auswirkt. ich hab ein anderes Mapping im 350Z, die Abregelung bei 250 km/h ist schon seit einigen Jahren Geschichte. wie beim NSX regeln die Getriebeübersetzung in Verbindung mit dem Begrenzer und die jeweiligen Widerstände (luft-, roll-) die Endgeschwindigkeit.

im direkten Vergleich wirkt der NSX wie ein Kart - leicht, wendig, messerscharf. Dazu mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet und doch trotzdem so leicht. Der Wendekreis ist wesentlich größer als beim Z, was beim Rangieren einen Pluspunkt für den Z verbucht. Die Beschleunigung ist beim NSX besser, trotzdem er nicht so viel Drehmoment generiert - er ist halt 300 kg leichter und hat die schmaleren Reifen (215 vorne auf 17", 265 hinten auf 18"), aber jenseits der 240 arbeitet er sich langsamer voran als der Z - Hubraum ist eben durch nichts anderes zu ersetzen als durch noch mehr Hubraum. Fahrwerkstechnisch haben beide ein KW-Gewindefahrwerk Variante 3 mit einem Liftsystem an der Vorderachse verbaut. Die Abstimmung ist jeweils straff mit angenehmem Restkomfort.

Der Z liegt durch sein Gewicht satt auf der Straße. Auch er beschleunigt gut, ist durch das 6-Gang-Getriebe in den ersten Gängen kurz übersetzt und schenkt dem NSX nicht allzu viel. Habs allerdings noch nie direkt gegen einen NSX verglichen. Als lahme Ente würde ich ihn allerdings nicht bezeichnen. Der Grip ist durch die breiten Reifen sehr gut - wenn sie warm sind (235 auf 18" vorne, 275 auf 19" hinten). Bei kalten Reifen und warmem Motor drehen die Hinterräder bis in den 3. Gang schon mal durch, wenn man die Peitsche schwingt (in seinen besten Zeiten drückte er 475 NM auf die Prüfstandsrolle). Natürlich merkt man das höhere Gewicht in Kurven und auch die Bremsen hab ich noch nicht da, wo ich sie gerne hätte (beim NSX bin ich ja auf ein BBK gegangen und sehr zufrieden)

Wenn ich den Z über die Herbst- und Wintermonate gefahren habe (natürlich bei schönem und trockenem Wetter und mit Sommerreifen), freue ich mich jedes Mal wieder auf den NSX (welchen ich mehr mag), aber umgekehrt freue ich mich nach der NSX-Zeit auch wieder auf den Zetti. Ich halte von den Viertelmeilen-Rennen als Vergleich der Wagen nicht allzu viel, denn die konzeptionellen Unterschiede werden dabei nicht berücksichtigt und die Reaktionszeiten, das Können und die Tagesform der jeweiligen Fahrer sind ebenfalls mit entscheidend. Und es gibt immer einen, der schneller ist.

Die entscheidende Frage lautet für mich: wie viel Spaß macht welcher Wagen und wie fühlt er sich an?
Und ich kann versichern: beide zaubern ein Grinsen ins Gesicht ...
nemo me impune lacessit

nsxray

Profi

Beiträge: 780

Registrierungsdatum: 27. März 2010

Mein Auto: NSX, 350Z, vierrädrige Edelstahlspüle und jetzt noch´n Smart ;-)

  • Nachricht senden

163

Sonntag, 6. März 2016, 12:53

Schönes Video über den neuen NSX beim Fahren auf dem Highway gefunden, aufgenommen aus einem "alten" NSX (letztes Facelift), mit Aufnahmen im Stand aus dem Innenraum:

http://youtu.be/wiZ-TWa7SxE
nemo me impune lacessit

nsxray

Profi

Beiträge: 780

Registrierungsdatum: 27. März 2010

Mein Auto: NSX, 350Z, vierrädrige Edelstahlspüle und jetzt noch´n Smart ;-)

  • Nachricht senden

164

Freitag, 24. März 2017, 15:42

In meinem Thread sehe ich nur noch die erste und die letzte Seite, bei den anderen bekomme ich eine Fehlermeldung, wenn ich sie aufrufe. Geht das nur mir so, so dass es evtl. an meiner Browser-Einstellung liegt? ;(
nemo me impune lacessit

hfg

Profi

Beiträge: 1 403

Registrierungsdatum: 7. Januar 2008

Mein Auto: Honda NSX 3,0 Coupe

  • Nachricht senden

165

Freitag, 24. März 2017, 15:52

In meinem Thread sehe ich nur noch die erste und die letzte Seite, bei den anderen bekomme ich eine Fehlermeldung, wenn ich sie aufrufe. Geht das nur mir so, so dass es evtl. an meiner Browser-Einstellung liegt? ;(

ebenso

TopperHarley

Anfänger

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 11. April 2015

Mein Auto: CRX NSX Prelude S2000

  • Nachricht senden

166

Sonntag, 26. März 2017, 00:55

mir geht es leider auch so!

nsxray

Profi

Beiträge: 780

Registrierungsdatum: 27. März 2010

Mein Auto: NSX, 350Z, vierrädrige Edelstahlspüle und jetzt noch´n Smart ;-)

  • Nachricht senden

167

Mittwoch, 29. März 2017, 11:05

kann wieder alles sehen. Meinen Dank an MLOCK und/oder wen auch immer!

Werde demnächst einen Fahrbericht über den neuen NSX liefern, da hatte ich letzten Samstag das Vergnügen (Vergnügen ist wörtlich zu nehmen, dank der Vermittlung von Sabine) War gestern in der Schweiz, hatte bei dem schönen Wetter den Nissan genommen und eine richtig geile Fahrt (aber nur in D, in CH fast nur mit Tempomat und Aufputschmittel Kaffee, denn sonst schläft man da ein. Allerdings stellt sich nach einer Stunde durch CH fast so was wie ein Gefühl von Speed ein, wenn man von 100 km/h auf 120 km/h "beschleunigt") :D
nemo me impune lacessit

nsxray

Profi

Beiträge: 780

Registrierungsdatum: 27. März 2010

Mein Auto: NSX, 350Z, vierrädrige Edelstahlspüle und jetzt noch´n Smart ;-)

  • Nachricht senden

168

Mittwoch, 29. März 2017, 14:43

Probefahrt neuer NSX
Letzte Woche hatte ich die Möglichkeit, den neuen NSX probezufahren. Da momentan der 350Z angemeldet ist (und beim Delo die Tachowelle streikt), bin ich mit dem zu diesem spontan und ganz locker angesetzten Termin gefahren. Wetter war perfekt - sonnig und nicht zu warm - und schon die etwas mehr als 2 Stunden Fahrt über die Autobahn gestalteten sich kurzweilig. Es gab niemand, dem ich hätte Platz machen müssen :D

Honda hat nur 2 Fahrzeuge für Probefahrten in Deutschland: einen roten für die Presse und einen weissen für die potentiellen Kunden. Dementsprechend stellt sich die eine oder andere Niederlassung merkwürdig an, wenn man nach einer Probefahrt fragt. Nicht so jedoch diejenige in NRW, wo ich dann war (super nett, völlig relaxt, fokussiert auf den Kunden ohne überflüssige Sprüche, dafür sehr fundiertes Wissen). Sabine hat den Kontakt hergestellt, vielen lieben Dank dafür. ^^

Keyless entry, wie heute im High-End-Bereich üblich. Einsteigen, Sitz einstellen, verbale Einweisung, Bremse treten, Startknopf drücken - auch das heute Standard. Der Motor startet, brummt eine gefühlte halbe Minute und geht dann aus. Hab ich was falsch gemacht? Nein, das System ist scharf, nur eben jetzt im Quiet-Modus. Ich kann also durch vorsichtiges und sanftes Niederdrücken des Gaspedals los - rein elektrisch und ohne Geräusch. Mit dem zentralen Drehknopf auf der Mittelkonsole wählt man die Fahrmodi aus - ich erinnere mich an 4 verschiedene, nennen wir sie mal Normal, Sport, Sport+ und Track. Im ersten - der, in dem ich losgefahren bin - geht es vorsichtig für kurze Zeit rein elektrisch (wenn man das Gaspedal einen Tick zu weit tritt, springt sofort der Verbrenner an, ich übe mal ein bischen das elektrische Fahren) und wenn der Sechszylinder im Rücken anspringt, dann mit schönem, aber leisem Klang. Klappen im Auspuff zu. Nun sind wir ja etwas andere Phonzahlen ab Leerlauf gewöhnt, das hier ist schon absolut sozialverträglich. Wie gesagt, der Klang ist angenehm und schön, kein blecherner Pitch, kein Rasseln, alles gut. Eine Anzeige informiert über den Ladezustand der Batterien für den elektrischen Vortrieb. Der Saft ist schnell aufgebraucht, wird aber bei jedem Bremsen und Beschleunigen wieder aufgeladen. Wenn man sich den Sprit für den Verbrenner wegdenkt, hat man ein Perpetuum Mobile ;)

Gasannahme ist perfekt, Schaltung im Automatikbetrieb schnell und ohne Ruckeln oder Schaltschläge, keine Zugkraftunterbrechung. Doppelkuppler eben. Um es vorweg zu nehmen: ich hatte zu keiner Zeit das Bedürfnis, manuell mit den Schaltwippen zu flippern; der Center Manager mutmasste, ich könnte es eh nicht besser als die Automatik. Ich glaube, er hat recht. :sad2:

Zwischendurch Ausprobieren der ersten 3 Fahrmodi, die Gasannahme wird noch einen Tick direkter, die Lenkung schärfer, die Dämpfer härter (magnetorheologisch), die Klappen öffnen in Sport+ sofort und bleiben auch offen. Spätestens jetzt ist Schluss mit der Sozialheuchelei. Ist der Taitec bei uns die Fanfare von Jericho, so ist dieser Auspuff die direkte Vorstufe davon. Wir dürfen auf einen zukünftigen "Sportauspuff" gespannt sein. :hehe:

Nachdem wir den Stadtverkehr mit Bravour gemeistert hatten und die Überlandfahrt sich aufgrund von Geschwindigkeitsbeschränkungen, Überholverboten und vielen "lame ducks" X( in den anderen Fahrzeugen ebenfalls als Geduldsprobe herausstellte, die das Ausloten der Kurvengeschwindigkeiten unmöglich machte (auch geschuldet meiner Scheu, ein mir unbekannt reagierendes Fahrzeug mit Verve in die Kurven zu werfen - so es denn möglich gewesen wäre, wir reden über 5000 EUR Selbstbeteiligung), musste es dann also die Autobahn richten. Sport+ anwählen. :up:

Nicht sehr viel Verkehr, auffädeln mit Schmackes und gleich ansatzlos über alle Bahnen nach links ziehen - da gibt mir doch tatsächlich einer Lichthupe, der von hinten kam und dachte, einen Gegner gefunden zu haben. Chancenlos der Hirni. Der musste nicht mal auf die Bremse, er schaffte es gar nicht bis ran.. Heidewitzka, so müssen sich die Steine gefühlt haben, die ich früher mit meiner Gummischleuder abschoss. Es geht nur noch gewaltig vorwärts, Gangwechsel hörst du nur, du merkst sie nicht. Das Getriebe hält die Gänge bis kurz vor den Begrenzer, beim Bremsen schaltet es mit herrlichem Zwischengas selbständig zurück, so dass man immer gleich den richtigen Gang hat und ansatzlos nach vorne stürmen kann. Das Lenkrad liegt ruhig und sauber in der Hand, kein Zucken, der Wagen liegt auch jenseits der 240 km/h (es waren Winterreifen drauf, nur bis 270 km/h zugelassen) satt und vermittelt absolutes Vertrauen. Hätt ich ihn doch nur auf der Landstrasse zackiger in die Kurven geworfen ... :heul:

Bei solchen Fahrten wäre jetzt noch ein Headup-Display eine lohnende Investition, denn bei der Beschleunigung bist du erst mal voll nach vorne auf die Strasse konzentriert, wenn etwas Verkehr ist. Ist wohl eine Frage der Gewöhnung. Ist die Bahn freier, kannst Du auch lockerer auf dein zentrales Display mit Drehzahl, Geschwindigkeit etc gucken. Die Bremsen sind gnadenlos, beissen wie ein Jack Russel Terrier. Alle Regeleingriffe hab ich nicht gemerkt, der Wagen tackert dir das Grinsen fest ins Gesicht. Seitenneigung ist mir nicht aufgefallen, das ist für mich aber fast schon wieder normal und wird erwartet.

Ende Autobahn, runterbremsen, Ampelstau. Die ersten Fenster werden runtergekurbelt, man will schliesslich den Sound hören. Da kommt der Schelm in mir durch: Drehregler auf Normal, Motor ist plötzlich aus. Die Fenster der Nachbarn bleiben auf, ist vermutlich eine Start-Stopp-Automatik. Ampel auf grün, vorsichtig elektrisch anrollen bis zur nächsten Rotphase, die Nachbarn gucken ganz irritiert, Was denn nun? :zung:

Ok, ich will es ja auch geniessen, also für den Rest der Fahrt zurück zur Niederlassung bleiben die Klappen offen. Bin ja nicht so. :wink:

Dann serviert mir der Center Manager das besondere Highlight: ein kurzes, ca 100-150 m langes gerades Strassenverbindungsstück neben den Gebäuden zur nächsten Kreuzung. Anhalten am Anfang, Wagen gerade stellen (wichtig!), Drehregler mind. 5 Sekunden nach rechts, der Fahrtmodus springt auf Track, DSC und alle anderen Fallschirme werden deaktiviert. Linken Fuss auf die Bremse, rechten GAAANZ schwer auf´s Gaspedal - der Motor regelt irgendwo zwischen 2000 und 4000 U/min ein. Bremse los (Lenkrad gut festhalten) und es feuert dich ansatzlos nach vorne. Mir fällte keine treffendere Wortwahl ein. Kein spürbarer Schlupf, kein Reifenwinseln, deine Frisur wird unauslöschlich in die Kopfstütze geprägt. Wagen stand nicht hundert Prozent gerade, die Vorderachse bittet in Sekundenbruchteilen um Lenkkorrektur, weil die Hinterachse vorbei will, in den nächsten Sekundenbruchteilen schon wieder bremsen, weil die Kreuzung herangezoomt ist und dort grad einer gemütlich querfährt. Die Bremse fängt die Fuhre gnadenlos und unerbittlich ein - Mist, man hätte sich ja noch ein paar Meter Zeit lassen können mit dem Bremsen. Das Hirn hat kurzfristig eine 120-und-etwas auf der Anzeige registriert, ist sich aber nicht sicher. Der helle Wahnsinn, der Puls rast, Adrenalin flutet den Körper, das Hirn schreit nach mehr. Der Mund formuliert die Worte: das müssen wir nochmal machen. Der Center Manager grinst, gerne doch, kein Problem. :D

Zweiter Anlauf. Wagen penibel gerade stellen, ein Dreher wäre doch grad zu peinlich. Alles noch mal viel kontrollierter. Das Ergebnis ist wieder genauso überirdisch, wieder verschenke ich ob der schieren Gewalt (Beschleunigung und Bremsen!) wertvolle Spassmeter. Ich unterschreibe sofort, dass der neue NSX mit dieser Launch Control keine 3 Sekunden bis 100 km/h braucht. Teste ich heute vielleicht noch mal, dann gibt´s ein Update. :Thumbup1:

Abstellen mit rückwärts einparken. Dank Parkpiepser und Rückfahrkamera kein Problem. Der Rückwärtsgang geht ebenfalls auf Knöpfchen bzw. Kipphebelchen. Startknopf nochmal drücken - Motor ist aus. Die Ergonomie ist wunderbar stimmig (für meine Grösse mit 185 cm), die Einstellmöglichkeiten wie erwartet vielfältig. Die Rundumsicht ist gut, knüpft allerdings nicht an den Vorgänger an. Wurscht, dafür kann man ja die Kamera ordern. Sollte man auch, man hat immer Zuschauer beim Einsteigen und Aussteigen. Spart Spott und Häme. Der Kofferraum hat in etwa die Abmessungen des Vorgängers, durch eine Stufe in der Mitte allerdings nicht die Höhe. Im Bugteil ist im Vergleich zum Vorgänger kein Platz mehr, das Notrad wurde in ein modernes Reparaturset transformiert.

Keine Wirkung ohne Nebenwirkung: der Grundpreis liegt bei 160.504,20 EUR netto. Mit notwendig-nützlichen Goodies konfiguriert und alles unnötige Nice-to-have weggelassen (ok, die Motorabdeckung in CF und die Fussmatten sowie die Schlafhaube für die Garage MÜSSEN einfach sein), kommt man mit den Auslieferungskosten auf netto 182.100,00 EUR. Plus Märchensteuer sind das dann schlappe 216.699,00 Euro (und da ist noch Luft nach oben). Wohl bekomm´s !

Fazit: Die Entscheidung, welcher mein Favorit ist, wird immer schwerer. Bislang war es der McLaren MP4-12C. Ein direkter Vergleich wird wohl schwierig. Aber das "Wir-verschleudern-die-Hälfte-der-Rente" - Gen wird durch solche Gelegenheiten aktiviert... :up:
»nsxray« hat folgende Dateien angehängt:
nemo me impune lacessit

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nsxray« (29. März 2017, 14:49)


nsxray

Profi

Beiträge: 780

Registrierungsdatum: 27. März 2010

Mein Auto: NSX, 350Z, vierrädrige Edelstahlspüle und jetzt noch´n Smart ;-)

  • Nachricht senden

169

Mittwoch, 29. März 2017, 14:51

Dieser Heckspoiler - oder TLS wie Detlef sagen würde - geht gar nicht. Damit sieht schon die Corvette sch.... aus.
»nsxray« hat folgende Dateien angehängt:
nemo me impune lacessit

nsxray

Profi

Beiträge: 780

Registrierungsdatum: 27. März 2010

Mein Auto: NSX, 350Z, vierrädrige Edelstahlspüle und jetzt noch´n Smart ;-)

  • Nachricht senden

170

Mittwoch, 29. März 2017, 14:56

in blau sieht er auch nicht schlecht aus
»nsxray« hat folgende Dateien angehängt:
nemo me impune lacessit

austrian type-R

Fortgeschrittener

Beiträge: 440

Registrierungsdatum: 29. Juni 2010

Mein Auto: NSX, parts, tuning

  • Nachricht senden

171

Mittwoch, 29. März 2017, 18:21

Danke für den ausführlichen Bericht!
www.atr-racing.com NSX und ITR Ersatzteile, Import Tuningteile, oem Honda Teile

nsxray

Profi

Beiträge: 780

Registrierungsdatum: 27. März 2010

Mein Auto: NSX, 350Z, vierrädrige Edelstahlspüle und jetzt noch´n Smart ;-)

  • Nachricht senden

172

Samstag, 15. April 2017, 11:30

Mittwoch war Premiere des Neuen Fast&Furious (Teil 8 ) - Films. Unser Kino hatte ein kleines optisches Highlight für die Besucher und Passanten vorbereitet...
»nsxray« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_4120-k.jpg (426,06 kB - 26 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. Juni 2017, 09:12)
  • IMG_4115-k.jpg (420,2 kB - 31 mal heruntergeladen - zuletzt: 6. August 2017, 19:13)
nemo me impune lacessit

enesix

Mehrfach-Spender / VIP Member / Unterstützer

Beiträge: 229

Registrierungsdatum: 28. Februar 2010

Mein Auto: NSX NA1 + Jazz GG3

  • Nachricht senden

173

Samstag, 15. April 2017, 13:19

Super Idee :up: :up: :up:

nsxray

Profi

Beiträge: 780

Registrierungsdatum: 27. März 2010

Mein Auto: NSX, 350Z, vierrädrige Edelstahlspüle und jetzt noch´n Smart ;-)

  • Nachricht senden

174

Samstag, 15. April 2017, 15:05

Super Idee



Hatten wir schon 2015 zum berühmten Datum 21.10.2015 aus dem zweiten Teil der Filmtrilogie "Back to the Future" gemacht, da wurden dann an einem Abend mit Pausen alle 3 Teile hintereinander gezeigt
»nsxray« hat folgende Dateien angehängt:
nemo me impune lacessit

PIT

VIP Mitglied und Spender

Beiträge: 793

Registrierungsdatum: 23. März 2011

Mein Auto: HONDA NSX NA1, Honda Legend Coupe KA8

  • Nachricht senden

175

Montag, 17. April 2017, 13:45

Sehr schöne Idee!!! :up: :ja:

PIT

nsxray

Profi

Beiträge: 780

Registrierungsdatum: 27. März 2010

Mein Auto: NSX, 350Z, vierrädrige Edelstahlspüle und jetzt noch´n Smart ;-)

  • Nachricht senden

176

Sonntag, 30. April 2017, 23:21

War ja ein toller Tag heute, wie geschaffen für einen kleinen Ausritt. Auch wenn ich alleine war, der Nissan schon eingemottet und der NSX noch nicht angemeldet ist ...
»nsxray« hat folgende Dateien angehängt:
nemo me impune lacessit

nsxray

Profi

Beiträge: 780

Registrierungsdatum: 27. März 2010

Mein Auto: NSX, 350Z, vierrädrige Edelstahlspüle und jetzt noch´n Smart ;-)

  • Nachricht senden

177

Sonntag, 30. April 2017, 23:22

und wieder einpacken :wink:
»nsxray« hat folgende Datei angehängt:
nemo me impune lacessit

PIT

VIP Mitglied und Spender

Beiträge: 793

Registrierungsdatum: 23. März 2011

Mein Auto: HONDA NSX NA1, Honda Legend Coupe KA8

  • Nachricht senden

178

Montag, 1. Mai 2017, 23:54

Beim auspacken dürfte ich auch schon dabei sein. :)

Erfolgreiche Saison für dich und deine Boliden.

PIT

nsxray

Profi

Beiträge: 780

Registrierungsdatum: 27. März 2010

Mein Auto: NSX, 350Z, vierrädrige Edelstahlspüle und jetzt noch´n Smart ;-)

  • Nachricht senden

179

Dienstag, 2. Mai 2017, 13:08

Danke Pit, wünsch ich Dir und allen anderen auch. Der Delo wird ja nach jeder Fahrt eingepackt ... :D

Hab noch ein paar Problemzonen, die ich dringend angehen muss, wenn das Wetter endlich mal besser und etwas wärmer wird:

NSX: Austausch der kleinen ESM-Box in der Hoffnung, damit das letztjährige Problem zu beheben. Wenn das nicht hilft, muss der MAP-Sensor doch ausgetauscht werden. Dann noch den kleinen Heckdiffusor montieren und die Mittelkonsole nochmal ausbauen und nacharbeiten, denn durch die Carbonisierung bei Procar klemmt jetzt die äußerste rechte Sendertaste und produziert Fehler. Außerdem mal die Sitze und den Innenraum wieder mit Lederpflege aufarbeiten. Inspektion und Motorölwechsel.

DeLorean: Tachowelle defekt, austauschen gegen verbessertes Teil. Luftverteilung in der Mittelkonsole reparieren und Luftansaugung vor Ansaugbrücke begradigen. Innenraum mit Lederpflege aufarbeiten. Inspektion und Motorölwechsel.

Smart: per Softwareupdate aufblasen auf etwas über 100 PS und neue Pedalbox installieren. Inspektion und Motorölwechsel.
nemo me impune lacessit

nsxray

Profi

Beiträge: 780

Registrierungsdatum: 27. März 2010

Mein Auto: NSX, 350Z, vierrädrige Edelstahlspüle und jetzt noch´n Smart ;-)

  • Nachricht senden

180

Freitag, 2. Juni 2017, 16:29

Update der Problemzonen:


NSX: ESM-Box getauscht, einige Probefahrten gemacht und den X hart rangenommen - das Problem ist weg !!! :up:
Stehr jetzt nur noch die Montage des kleinen Heckdiffusors aus und die Korrektur an der Mittelkonsole. Das wird vermutlich noch etwas dauern, je nachdem, wie Andy Zeit findet.
In den nächsten 2 Wochen sind Inspektion und Ölwechsel dran, auch die Lederpflege.


DeLorean: Arbeiten sind terminiert auf die erste Juli-Woche


Smart: Ist jetzt aufgeblasen, Pedalbox installier ich keine mehr. Geht jetzt ganz schön ab im Sprint. Ölwechsel und Inspektion für die kommende Woche geplant.



Endlich kann ich wieder den X genießen !!! :up:
nemo me impune lacessit

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher